Der Erfindungswert

Der Erfindungswert entspricht dem Wert der geschaffenen Erfindung. Der Erfindungswert entspricht dem Kaufpreis der Erfindung bzw. der Lizenzgebühr, die der Arbeitgeber einem externen Erfinder, der also nicht sein Angestellter ist, zahlen würde.

Der Erfindungswert ergibt sich daher als der Anteil des Umsatzes bzw. des Produkts, der aus der Erfindung, die zum Patent angemeldet wurde, entstammt.

Zur Berechnung des Erfindungswerts kann dem Gesetz über Arbeitnehmererfindungen wenig entnommen werden. Es ist nur beschrieben, dass derErfinder angemessen vergütet werden soll. Es wird nicht näher erläutert, was "angemessen" zu bedeuten hat.

Immerhin wurden Richtlinien erarbeitet, die nach einem Punkteschema zu einer Berechnung des Erfindungswerts führen. Diese Richtlinien wurden bereits Ende der 50-Jahre des letzten Jahrhunderts erstellt.

der erfindungswert